Home
Schmieden & 
 Schweißen
Giessen
Links
Galerie
Holz

Eine Lochplatte und ein passendes Gestell

Eine Lochplatte, was ist den das?

Eigentlich nur eine Stahlplatte in größe einer Gehwegplatte mt vielen runden, vier- und sechseckigen Lochern.

Und was macht man damit?

Hermann Hundeshagen schreibt in seinem Buch: “Der Schmied am Amboß” folgendes:

“Zur Kleinschmiede gehört die Loch- und Gesenkplatte. Die verschiedenen quadratischen und kreisförmigen Durchbrüche dienen zum Lochen und Stauchen (Kopfmachen). An allen Strinflächen der drehbar gelagerten Platte befinden sich halbkreisformige Aussparungen mit unterschiedelichen Radien,die zum Gesenkschmieden und Biegen benutzt werden.

Das ich mir je eine Lochplatte zu legen werde hätte ich nicht gedacht den neu kosten sie so um die 300 € und mehr, doch ich hatte das Glück durch einen Kollegen eine alten Schmied kennen zu lernen und so könnte ich ihm eine alte Gesenk- oder Lochplatte für 50 € abkaufen.
Da diese Platte ohen Gestell war musste ich mir noch eine schweißen.

Material:
L-Stahl 50x50x8 mm - gekauft bei meiner Firma

Zuschnitt:
Auf großer Kaltenbach Metallkreissäge durch einen Kollegen auf der Arbeit

Lackierung:
Matt schwarz - Hammerite

Arbeitsschritte / Arbeitsplan

1. Absägen auf Mass und Winkel

2. Entgraten und teilweise für Schweißnäthe anfasen

3. Jeweils zwei Profile (auf 45° gesägt) nach winkel zusammen heften (4x)

4. Jeweils zwei Winkel miteineander nach Diagonalmaße zu einem Rahmen heften (2x)

5. Die Rahmen auf winkligkeit prüfen und verschweißen (bei ca. 100 A)

6. Die Rahmen eventuell verputzen, schweißspritzer und Schlake entfernen

7. Innenecken nach Anriss in den Beinen herrausarbeiten (siehe unten)

8. Alles mit Zwingen fixiren und ausrichten

9. Alles Zusammenheften mit einem Punkt pro Verbindung

10. Zwingen abnehmen, Diagonalmaße und Winkel messen und eventuell nachrichten

11. Alle Nähte über kreuz verschweißen (bei 100 - 135 A)

12. Nähte verputzen und flächen eventuell anschleifen

13. Lackieren mit Pinsel

Warum ecken herraus schleifen?

Ein Winkelstahl dieser Klasse hat runde Innenecken, will man nun eine 90° Ecke einschweißen liegt der Winkelstahl nicht sauber an so kann man die Ecke rund schleifen oder aber die Ecke im Winkelstahl herraus trennen, siehe Fotos.

Vorher

Nacher

[Home] [metall] [giessen] [links] [galerie] [holz]